Leider kommt es immer wieder vor, dass ein Kind stirbt. Manchmal trifft es Familien so unverhofft, dass sie sich total überfordert fühlen und keinen klaren Gedanken mehr fassen können. Dann kann sehr hilfreich sein, wenn das Umfeld der Familie, der Eltern, der Mama, weiterhelfen kann.
Das Trauer in Trier Netzwerk engagiert sich seit fast 20 Jahren für Betroffene in Trier und Umgebung und setzt sich für die Aktion Sternenkinder Trier ein.
Viele Jahre hat es in Trier zwei Selbsthilfegruppen für dieses schwere Schicksal gegeben. Seit Mitte 2016 gibt es nun eine zusammengefasste neue Selbsthilfegruppe: Stiller Stern, Um Kinder trauern. Sie ist für Eltern von verstorbenen Kindern, von der Schwangerschaft bis zum erwachsenen Alter gedacht.


Homepage: www.trauer-in-trier.de und www.sternenkinder-trier.de 
Flyer: hier