Gewaltprävention

Eng verbunden mit dem Training sozialer Kompetenzen ist die Thematik der Gewaltprävention. Ein Kind, das im Laufe seiner Grundschulzeit gelernt hat, in, in seiner Wahrnehmung nach, schwierigen Situationen, die Ärger, Wut, Enttäuschung usw. erzeugen, anders umzugehen, als "drauf-zu-schlagen", wird in dieser Zeit emotional reifen. Das Erlernen von Konfliktlösungsstrategien und die Suche nach Problemlösungen, bei denen es keine Verlierer gibt, sind Bestandteile dieses Ansatzes.