Konzeption

Ziele

Ziel der pädagogischen Arbeit im Hort ist eine am Gemeinwesen orientierte integrative Ganztagsbetreuung der Kinder im Stadtteil Neu-Kürenz. Der Schwerpunkt liegt darin, die Selbständigkeit und das Verantwortungsbewußtsein der Kinder zu fördern und die Gemeinschaftsfähigkeit zu erlangen.

Zielgruppe

In unserer Einrichtung werden 30 Kinder im Grundschulalter ganztags betreut. Die Kinder wohnen überwiegend im Stadtteil Neu-Kürenz und besuchen i.d.R. die Keune Grundschule. Seit Oktober 2003 ist der Hort im t r e f f p u n k t  a m  w e i d e n g r a b e n  ein Integrativer Hort, d.h. wir können bis zu sechs der dreißig Plätze als sonderpädagogische Betreuungsplätze an Kinder mit Handicaps vergeben.

Aufgaben und Schwerpunkte

Im Rahmen unserer offenen Hortstruktur bilden alle Kinder und pädagogischen Mitarbeiter/innen eine Gemeinschaft. Die Erzieher/innen übernehmen die „Patenschaft“ über eine kleine Gruppe von Kindern, so dass Kinder und Erziehungsberechtigte stets eine/n feste/n Ansprechpartner/in haben (Bezugserziehersystem). Die Ganztagsbetreuung umfasst das Mittagessen, die Hausaufgabenbetreuung sowie eine sinnvolle Freizeitgestaltung.

Zusammenarbeit mit anderen Institutionen

Im Hinblick auf die gesellschaftlichen Veränderungen gewinnt die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen für uns zunehmend an Bedeutung (Arbeitskreis Kitas/Schulen/Horte, Hort -AG, Forum Hort, Ämter, Schulen, Kindergärten, Kinderschutzbund e.V., Frühförderung, Pfarrei etc).