Integration & individuelle Entwicklungsförderung

Ja, mein Kind ist anders…

... es ist etwas ganz Besonderes: mein Kind!

Es braucht vielleicht etwas mehr Zeit bei allem, was es tut oder nur beim Lernen, es spricht noch nicht perfekt, es bewegt sich etwas tollpatschig, es ist insgesamt noch nicht soweit wie die anderen...

Wir verstehen Integration zunächst so, jedem Kind die Möglichkeit zu geben, bei allem was wir tun, einfach dabei zu sein und mitzumachen. Individuelle Begleitung und Hilfestellung im Rahmen des normalen Hort - Alltags stehen im Vordergrund. Dazu gehört für uns, das Kind dort abzuholen, wo es steht, es in seinem individuellem Tempo zu begleiten und in seiner Entwicklung so zu fördern, dass Verschiedenheiten sich nicht als Hindernis herausstellen, sondern eben als Besonderheit akzeptiert werden.

Das kann sehr unterschiedlich aussehen: das eine Kind fordert tatsächlich über den gesamten Tag „seinen“ persönlichen Betreuer bei allen Tätigkeiten, ein anderes benötigt insbesondere bei den Hausaufgaben Zuwendung und Unterstützung und den Einsatz zusätzlicher didaktischer Arbeitsmaterialien oder die Kinder werden vorrangig bei speziellen Freizeitangeboten in der Kleingruppe beteiligt, um im Sinne des ganzheitlichen Ansatzes  Förderziele zu erreichen.

Regelmäßige Entwicklungsgespräche mit den Erziehungsberechtigten sind wesentliche Voraussetzung für unsere Förderplanung, ebenso wie die Kooperation mit dem Lehrpersonal der Keune – Grundschule und anderen an der Entwicklung beteiligten Personen.